Schlagwörter

, , , , , ,

Soeben habe ich eine Einladung per mail bekommen, die ich gern einem erweiterten Kreis von Interessierten zugänglich mache:

 

Haben und Brauchen #9 – Eine offene Diskussion zu den “Förderstrukturen für die Bildende Kunst in Berlin”

Samstag, 11. August 2012, 19 Uhr

General Public, Schönhauser Allee 167c, 10435 Berlin

In diesem Jahr wird zum ersten Mal eine Berliner Projektraumförderung in Form einer Preisvergabe von 7x 30.000 EUR ausgeschrieben, an deren Entwicklung und Umsetzung das Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen maßgeblich beteiligt war/ist. Das Modell Citytax wird öffentlich diskutiert und der Berliner Senat überlegt, einen neuen Kunstplan aufzulegen. In der letzten Förderrunde des HKF (Hauptstadtkulturfond) wurden 703 000,- EUR im Bereich Kunst vergeben. Im Unterschied zu der Praxis der vergangenen Jahre, in denen der HFK auch Projekte finanziert hat, die von unabhängigen Gruppen initiiert wurde, gingen dieses Mal die Mittel ausschließlich an Projekte von Institutionen. Nach wie vor werden Ausstellungshonorare und Produktionsbudgets für die KünstlerInnen, die das Kulturprogramm maßgeblich gestalten, nicht als verpflichtend angesehen.

Wir möchten vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen die Förderstrukturen und ihre Auswirkungen für die KünstlerInnen diskutieren. Ziel ist es, Strategien und konkrete Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Wir wollen mit einigen kurzen Präsentationen zu den folgenden Themen beginnen:

  • Aktueller Stand der Berliner Projektraumförderung
  • Stand der Diskussion im Rat für die Künste
  • Vorstellung des im Mai eingeführten neuen Fördermodells des bbk
  • Analyse der aktuellen Juryentscheidung des HKF
  • Beispiele für Fördermodelle aus dem europäischen Ausland

Und hoffen auf eine lebhafte Beteiligung an der anschließenden Diskussion!

Herzliche Grüße Maya Weyermann, Julia Lazarus (Organisationsteam Haben & Brauchen #9)

__________________________

Regina Liedtke / Künstlerhof Alt-Lietzow 12

Advertisements