Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Podiumsdiskussion – Kreativ Berlin:

Wie beeinflusst Ressourcenknappheit das Arbeiten von Kreativen?

Berlin ist die Hauptstadt der Kreativen. Das Image als kreativer Möglichkeitsraum hat die Stadt weltweit in den Fokus gerückt. Immer mehr Kreativschaffende kommen in die Stadt und versuchen ihren beruflichen Traum zu verwirklichen. Doch neben diesem Hype um Berlin wird oft vergessen, dass die Kreativarbeiter*innen häufig mit starker Ressourcenknappheit zu kämpfen haben. Dies hat enormen Einfluss auf ihre Arbeits- und Lebenswelt. Zeit, Geld und soziale Absicherung sind für Solo- und Kleinstunternehmer*innen rare Güter.

Wir wollen diskutieren, wie die Ressourcenknappheit das Arbeiten in der Kreativwirtschaft konkret beeinflusst und danach fragen welche Verbesserungsansätze es gibt.

Gibt es Strategien mit der Ressourcenknappheit umzugehen?
Inwieweit beeinflusst die andauernde Ressourcenknappheit Lebensentwürfe?
Welche Auswirkung hat diese prekäre Situation auf kollektive Strategien von Kreativen?
Wie können kollektive Projekte erfolgreich gestaltet werden?
Welche Chancen bietet Co-Working?
Können Netzwerke ausgleichend wirken?
Welche politischen Maßnahmen ergreift das Land Berlin?

Diese und andere spannende Fragen diskutieren wir mit:
Elisabeth Voß (Beraterin für Solidarische Ökonomie)
Laura Seifert (Kulturförderpunkt Berlin)
Christophe Knoch (Sprecher Koalition der Freien Szene (Independent Scene Coalition)
Moderation: Tobi Losekandt (Kreativnetz Neukölln e.V.)

Mehr Details: http://calendar.boell.de/de/event/podiumsdiskussion-wie-beeinflusst-ressourcenknappheit-das-arbeiten-von-kreativen

Veranstalter: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Die Veranstaltung wird mit finanziellen Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin finanziert.

Advertisements