Schlagwörter

, , , ,

WIE FREI IST DIE FREIE KUNST EIGENTLICH?

UND WIE SELBSTBESTIMMT SIND DIE KÜNSTLER*INNEN?

 

Ausstellungen werden zu Werbeveranstaltungen des Kunstmarkes.

Kuratoren beanspruchen die Deutungshoheit über Kunst.

Neoliberale Wirtschaftsstrukturen lösen staatliche Ankaufsentscheidungen von Museen ab.

Kunstvereine haben ihre progressive Kraft verloren.

 

So in etwa lautet die kritische Analyse von Stefan Heidenreich in seinem Artikel, den er in der ZEIT vom 21.06.17 veröffentlicht hat.

Er schreibt:

„Ob Documenta oder Biennale, überall herrschen Ausstellungsmacher und schaden der Kunst und den Künstlern.

Kuratieren ist undemokratisch, autoritär und korrupt. Ohne Angabe von Gründen, ohne Diskussion wählen Kuratoren ihre Künstler aus und entscheiden, was wo und wie gezeigt wird. Wie kommt es, dass ausgerechnet in der Kunstwelt, in der doch sonst auf Freiheit so viel Wert gelegt wird, Ausstellungsautokraten derart viel Macht zugebilligt wird?

Die Auswirkungen der Kuratierepidemie beschränken sich nicht auf die einzelne Ausstellung. Sie betreffen den ganzen Kunstbetrieb. Seit kuratiert wird, was noch gar nicht so lange der Fall ist, haben sich Künstler dem neuen Regime angepasst…..“

_________________________

Schafft die Kuratoren ab!

Von Stefan Heidenreich

http://www.zeit.de/2017/26/ausstellungen-kuratoren-kuenstler-macht/komplettansicht

*******************************************************

 

Advertisements