Schlagwörter

, , , , ,

„STADT – LAND – KUNST  Jedes meiner Kunstwerke ist eine komplexe Kombination aus Programmen, Intuition, sensorischer Aktivierung und ästhetischem Gebilde“ – “mit den Mitteln der Performance und multimedialen Rauminszenierung“, so definiert Rotraud von der Heide ihre künstlerische Position auf ihrer Webseite.

Unser Austausch über unsere Wege der Kunst führt uns zu Beuys´s Idee der Sozialen Plastik. Die künstlerische Gestaltung in Verbindung mit dem Einwirken auf gesellschaftliche Prozesse, das ist uns beiden in jeweils unterschiedlicher Ausprägung ein wichtiges Anliegen. Mein Künstlerbuch findet Rotrauds Interesse. Ihr Sonnentor und mein Erdkreis (Meine Erde. Deine Erde. Unsere Erde.) markieren ein gemeinsames Bewusstsein für das Kreieren von Kraftorten und für die energetische Qualität des Verbundenseins mit dem Großen Ganzen.

___________________________________________

„An der Stelle des heutigen Teufelsbergs stand in den 1940er Jahren der Rohbau der Wehrtechnischen Fakultät, die im Rahmen des nationalsozialistischen Projektes der Welthauptstadt Germania gebaut werden sollte. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Anlage gesprengt, teilweise abgerissen und als Baumaterial genutzt.

In den 1950er Jahren entdeckte die US-Armee den Berg als hervorragenden Standort für eine Abhöranlage.“ (Wikipedia, aufgerufen am 29.07.17)

Eine Vielzahl von Initiativen zur Nachnutzung des Teufelsbergs nach der Wende der 90er Jahre führte bis heute zu keinem Ergebnis.

Seit 2013 ist der Verein Initiative Kultur-DENK-MAL Berliner Teufelsberg g. e. V. als Plattform für ehrenamtlich Engagierte in Kunst, Kultur, Natur und Geschichte auf dem Teufelsberg aktiv, in dem sich Rotraud von der Heide engagiert. Ein sehr schöner, von ihr gestalteter Katalog gibt einen Einblick in die Aktivitäten der Graffiti-Künstler*innen und Kunstprojekte im öffentlichen Raum. In dem dort niedergelegten Teufelsberg-Manifest definiert der Verein die Ziele Denkmalschutz, Nutzung für alle, nachhaltige und gemeinnützige Entwicklung sowie Denkfabrik als Forum für die Zukunft des Teufelsbergs.

__________________________________________

 

 

 

 

 

Es war ein anregender persönlicher Austausch und eine weitere Kooperation in Charlottenburg mit dem Potential zu mehr….

Link zur Webseite von Rotraud von der Heide

******************************************

Advertisements